uebersicht

Volkskundemuseum

Seit 1984 zeigt das Volkskundemuseum in den typischen Räumlichkeiten eines alten Weinhauerhauses vermutlich aus dem 16. / 17. Jh. eine reichhaltige Sammlung von Gegenständen aus dem Alltag früherer Generationen. Exponate zur Lebens-, Wohn- und Arbeitsgeschichte des Raumes Mödling, über den Weinbau einst und jetzt, historische Fuhrwerke im Stadel und eine komplette Schmiede (um 1900) ergeben ein abwechslungsreiches Bild. Ein Bauerngarten im Innenhof wurde nach dem Vorbild der alten Klostergärten angelegt.

Der „Advent im Volkskundemuseum“ und das sogenannte „Osterhaus“ zeigen das Miteinander von alter und neuer Volkskunst. Vom ersten Adventsonntag bis zum Dreikönigstag am 6. Jänner ist die seit 1995 hier untergebrachte, liebevoll restaurierte und in Stand gesetzte mechanische „Egerländer Krippe“ aus dem 19. Jh. für Besucher zugänglich..

Der Ursprung der weit über hundert Jahre alten Krippe liegt im Egerland im Nordwestböhmen. 1926 kam sie nach Mödling und wurde in der neu gegründeten Pfarre Herz Jesu aufgestellt. Bemerkenswert sind die beweglichen Elemente, auch wenn heute eine elektronische Steuerung die ursprüngliche Mechanik, die zu betätigen eine Kunst für sich war, abgelöst hat. Figuren und Mechanik-Teile der alten Krippe werden in einem kleinen Sakralmuseum gezeigt.

Besichtigungsmöglichkeiten: Samstag 10 -14 Uhr Sonntag / Feiertag 14 – 18 Uhr

Established in the premises of a vintner´s house which was built around the 16th/17th century, the folklore museum has been exhibiting a vast collection of items depicting the everyday life of earlier generations since 1984. Exhibits telling stories about the life, housing, and work situation in the past, the viticulture of now and then, historical carts and a complete smithy (dated back to 1900) create a comprehensive picture. A cottage garden whose arrangement reminds of the old cloister gardens has been set up in the interior courtyard. The “Advent in the folklore museum“ and the “Easter house“ demonstrate the harmonic interaction between old and new folk art. The lovely restored and repaired mechanical “Egerländer crib” which originated in the 19th century, can be marveled at from the first Advent Sunday up to Epiphany on the 6th of January. The origins of the more than hundred years old crib can be traced back to Egerland, which is located in the northwest of Bohemia. In 1926, it was handed over to Mödling where it was mounted in the newly founded parish Sacred Heart of Jesus. Despite the fact that the original mechanic has been replaced by an electronic control, Figures and mechanic parts of the old crib are shown in a small Sacral Museum.

Sightseeing possibilities: Saturday 10.00 am to 06.00 pm, Sunday 02.00 to 06.00 pm

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Volkskundemuseum

Karte wird geladen - bitte warten...

Volkskundemuseum 48.086340, 16.285870